Botpreise

Geschäftskontakte, Ankauf und Verkauf, alles ums liebe Gold und Geld

Botpreise

Beitragvon Edelmann am 11 Mär 2012, 15:19

Ich hab seit dem letzten Update irgendwie den Überblick verloren.. :oops:
Was sind denn jetzt gerade die aktuellen Botpreise (brutto/netto)?
//BC//
Benutzeravatar
Edelmann
Süchtling
 
Beiträge: 253
Registriert: 03 Mai 2011, 19:11

Re: Botpreise

Beitragvon Croczka am 11 Mär 2012, 15:44

Würde mich auch interessieren.
Meine Q5 Waffen gehen bei 40 DEM erst weg.
Q3 Brot bei 1.98 DEM.
„Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt. Ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet.“
- Johannes Rau-
Benutzeravatar
Croczka
Aktiver
 
Beiträge: 244
Registriert: 18 Mär 2010, 18:55

Re: Botpreise

Beitragvon Freiheitskaempfer am 11 Mär 2012, 15:53

https://docs.google.com/spreadsheet/ccc ... UJiRTdwTmc

zur erklärung:

der bot kauft nur eine bestimmte menge an waren pro stunde. wenn zu viele waren auf dem markt sind, kann es vorkommen, dass er dein angebot nicht kauft. außerdem kann es sein, dass zu botmaximalpreis gar nichts weggeht, weil viele angebote günstiger sind und er deshalb gar nicht in die region des maximalpreises kommt. das trifft vor allem auf bevölkerungsstarke länder zu.
[CP] AS on Canadurp
Postby Konrad von Tirpitz on Fri Nov 07, 2014 6:03 am
This will be glorious.

-> http://i.imgur.com/gIMhP14.jpg
-
(13:47:45) (%BadMax) ivo lithuania
(13:47:50) (%BadMax) not latvia
(13:48:02) (%Ivaylo) lithuania was not in the list
Freiheitskaempfer
Präsident
Präsident
 
Beiträge: 2208
Registriert: 24 Jan 2010, 15:12

Re: Botpreise

Beitragvon Edelmann am 11 Mär 2012, 16:12

Wunderbar, genau was ich gesucht habe, vielen Dank FHK. :)
//BC//
Benutzeravatar
Edelmann
Süchtling
 
Beiträge: 253
Registriert: 03 Mai 2011, 19:11

Re: Botpreise

Beitragvon Edelmann am 11 Mär 2012, 16:13

Jetzt weiß ich auch, was mich verwirrt hat.. eRA.
//BC//
Benutzeravatar
Edelmann
Süchtling
 
Beiträge: 253
Registriert: 03 Mai 2011, 19:11

Re: Botpreise

Beitragvon midoki am 31 Mär 2012, 09:16

Ich habe eine Botpreisliste(Diese ist schon was älter: http://img3.fotos-hochladen.net/uploads ... n2zbdp.jpg )erstellt und könnte sie auch hinsichtlich der aktuellen Steuern aktualisieren. Nur ändern sie die Preise so oft das man dann kaum nachkommen würde.Wenn alle edeuschen Verkäufer sich an die eigentliche Botpreisliste halten würde, würde der bot auch zu genau den Preise zuschlagen. Allerdings würde dann bei vielen Spielern sehr lange dauern, wie meine Vorschreiber schon gesagt haben wir zuviel produzieren und der Bot hat nicht mit dem Aufkauf nachkommt. Eigentlich bräuchte jeder eDeutsdche mehr Lagerkapazitäten um seine Produkton nur teilweise auf den Markt zu werfen(dann zu vernümpftige Preise). Dazu könnten sich sämtlich Militäreinheiten überlegen einen Plan/Strategie zuerstellen, indem z.B. Q1-2 Waffen teilweise an Neueinsteiger/niedriggelevelte Spieler(evtl so bis Level 15) gespendet werden, damit diese mehr Waffenverbrauchen können und der Markt nicht überflutet wird.
Ich finde irgend etwas sollte aber bald passieren......lg :-)
midoki
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 19
Registriert: 05 Dez 2011, 10:51

Re: Botpreise

Beitragvon enyavar am 01 Apr 2012, 18:51

Antwort an alle, die einen Eingriff des eStaates in den eWaffenmarkt fordern.

Die Preispolitik des Bots macht mir auch Sorgen - aber er diktiert unsere Preise. Der Staat (und ich bezeichne mal, schwer vereinfachend, alle MUs als Teil des Staates) hat praktisch keine Handhabe. Wenn ich ausführen darf:

Wenn wir Waffen oder Raws staatlich zu einem höheren Preis als dem neuen Botpreis aufkaufen, dann mästen wir zwar durchaus die kleinen Spieler, die so ihre Überproduktion endlich loswerden können. ABER wir mästen vor allem und noch viel mehr die großen Produzenten, manche von ihnen auch Ausländer, unter Umständen sogar feindliche. All diese Leute müssen wir nicht fördern, doch sie werden nicht aufhören, die Preise nach unten zu drücken. Sobald bekannt wird, dass man bei uns 20% mehr für die Produkte bekommt, werden unter Umständen sogar weitere große und kleine Fische angelockt, die ebenfalls nicht unbedingt gefördert werden müssten.

Ein weiteres Ding: Selbst wenn die Regierung gezielt nur von bestimmten Spielern (alle unter Level X und mit DE-CS) zum Förderpreis aufkauft, so schafft das doch nur Begehrlichkeiten und Abhängigkeiten von einem Förderprogramm - und sobald dieses Förderprogramm abgesetzt wird, heulen die "Abhängigen" die Regierung an. Ferner müssten Regierungsarbeiter (bzw. MU-Leute) permanent die Märkte durchkämmen und gezielt nach den Förder-Spielern suchen, deren Angebote aufgekauft werden sollen. Es wäre auf kurzfristige Sicht ein wenig nachhaltiges Geldverschwendungsprogramm, und auf lange Sicht ein ruinöses Geldverschwendungsprogramm.

Selbst wenn wir jetzt so ein Programm haben - Was macht man dann mit diesen niedrigstufigen Waffen? Klar, sie an Neulinge verschenken - dieselben Neulinge, denen wir raten, selbstproduzierte niedrigstufige Waffen lieber auf den Markt zu stellen, damit der Bot (oder der Staat!!) sie aufkauft. Die einzigen Waffen, mit denen sich sinnvoll Krieg führen lässt, sind Q6, das ist einfach so. Q4, Q5 kann man unter Umständen noch an die ganz schwachen verteilen, die mit bloßen Händen kein Deut mehr Schaden anrichten, aber welcher unterstützungswürdige Neuling produziert Q4/Q5?!? Alles andere ist als Ramsch einzustufen, der nur für den Bot produziert wird. Und anders als die Regierung (wenn sie denn Waffen aufkaufte) schießt der Bot NEUES Geld ins System und finanziert damit unsere Steuereinnahmen und letztlich unsere Kriege. Wenn der Bot weniger neues Geld ins System pumpt - na schön, dann gehen logischerweise auch die Preise für Ramschwaffen runter.

Ohnehin waren die Botpreise in Deutschland immer sehr hoch, gerade im Vergleich zu Nachbarländern wie Polen, wo sie lange Zeit nur die Hälfte oder beinahe ein Drittel von unsren Preise lagen. Viele sagen sogar, dort habe es nur selten überhaupt einen solchen Bot gegeben. Jetzt ist der Markt internationaler als je zuvor.

Dass die Gewinne von uns allen sinken, ist natürlich traurig. Aber dass die Regierung etwas daran ändern sollte glaube ich ebensowenig, als dass sie es (langfristig) könnte.
Benutzeravatar
enyavar
Dem Spiel verfallen
 
Beiträge: 796
Registriert: 02 Aug 2011, 21:33

Re: Botpreise

Beitragvon Hunnensohn am 02 Apr 2012, 14:03

Man könnte ja die Importtax auf Raws erhöhen. Bringt nicht viel, aber evtl. werden ausländische Importeure abgeschreckt. Schaden tut es auf alle Fälle auch nicht.

viewtopic.php?f=43&t=9701
Kaufen!
Ein besseres Geschenk als eine Waffenfabrik mit ihrem Namen kann man der Freundin gar nicht untern Weihnachtsbaum legen.


Edna_Uebel zum Jubiläumsoffer am 4. Jahrestag von Erepublik Anfang Dezember 2011.
Buy Gold: 30% more, Upgrade: 44% less
Benutzeravatar
Hunnensohn
Süchtling
 
Beiträge: 351
Registriert: 14 Sep 2011, 16:05

Re: Botpreise

Beitragvon lord od sumadije am 02 Apr 2012, 18:29

Wir haben NUR nutzen wenn wir Import Gebühren erhöhen, je höher die Gebühren desto mehr einnahmen in der Staatskasse.
Den Ausländer der Ware auf unserem Markt verkauft Juckt es überhaupt nicht er bekommt seinen netto Bot-preis.
Wir sollten sogar die Ausländer Fordern das die ihr Ware auf unseren markt verkaufen.
Der Löwe sieht sich nicht um, wenn ihn ein Hündchen ankläfft.
Benutzeravatar
lord od sumadije
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 119
Registriert: 18 Jan 2012, 17:21

Re: Botpreise

Beitragvon bernhardms am 02 Apr 2012, 18:33

Daß Import-Erhöhung auf Raws Unsinn ist wurde ja nun wirklich oft genug erklärt.
Wir können nur abwarten wo die Wirtschaft weiter hingeht. Ich frag ich eh, was für Erwartungshaltung hier mancheiner hat. 2 Monate spiele und täglich haufenweise Gold erwirtschaften ?
Beschäftigt Euch einfach mit der historischen Entwicklung der Wirtschaft, dann wird schnell klar dass die Geldschäffelei der letzen Monate irgendwann zusammenbrechen musste.
... die Weisheit hat den Löffel gefressen...

tmv23: für unentschossene empfehle ich intelligenz
bernhardms
Will Meet DIO Soon
 
Beiträge: 1874
Registriert: 19 Jul 2009, 13:00

Nächste

Zurück zu Wirtschaft / Economy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron