und immer schön am Volk vorbei!

Geschäftskontakte, Ankauf und Verkauf, alles ums liebe Gold und Geld

Re: und immer schön am Volk vorbei!

Beitragvon CJ Lux am 25 Mai 2012, 15:53

Danke, dass du mir diese Lücke gefüllt hast (den Dank meine ich auch so ernst).

Wenn der deutsche Markt so übersättigt ist, wieso versucht man nicht noch Gelder (man kann sich ja die Anbieter auf dem Markt anschauen) über eine maximale Importsteuer zu erzielen? Dafür könnte man, um den deutschen Markt zu entlasten und die Preise zu stabilisieren/erhöhen, die Exportsteuer drastisch senken.

Ist ja nur ein Vorschlag. (Man versucht ja wenigstens konstruktiv zu sein) :)
Bild
the worst of Hunnensohn:
Ne, das sieht Du falsch.
Benutzeravatar
CJ Lux
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 492
Registriert: 24 Jan 2011, 23:35
Wohnort: Berlin

Re: und immer schön am Volk vorbei!

Beitragvon Freiheitskaempfer am 25 Mai 2012, 17:21

CJ Lux hat geschrieben:Danke, dass du mir diese Lücke gefüllt hast (den Dank meine ich auch so ernst).

Wenn der deutsche Markt so übersättigt ist, wieso versucht man nicht noch Gelder (man kann sich ja die Anbieter auf dem Markt anschauen) über eine maximale Importsteuer zu erzielen? Dafür könnte man, um den deutschen Markt zu entlasten und die Preise zu stabilisieren/erhöhen, die Exportsteuer drastisch senken.


öhm, moment. die importsteuer eDeutschlands ist bereits auf 99%. eine exportsteuer gibt es nicht bzw. auf selbige haben wir ja keinerlei einfluss, da diese von den anderen ländern als importsteuer selbst festgelegt wird.

zusatz: der bot kauft zwar auch waren zum botpreis + VAT + Importtax, die importtax selbst landet aber nicht im countryaccount.
[CP] AS on Canadurp
Postby Konrad von Tirpitz on Fri Nov 07, 2014 6:03 am
This will be glorious.

-> http://i.imgur.com/gIMhP14.jpg
-
(13:47:45) (%BadMax) ivo lithuania
(13:47:50) (%BadMax) not latvia
(13:48:02) (%Ivaylo) lithuania was not in the list
Freiheitskaempfer
Bundestagspräsident
Bundestagspräsident
 
Beiträge: 2187
Registriert: 24 Jan 2010, 15:12

Re: und immer schön am Volk vorbei!

Beitragvon CJ Lux am 25 Mai 2012, 18:56

Okay, das mit der Exportsteuer ergibt Sinn. Auch anderes wurde mir nun klarer. :)

Im Grunde regt mich ja nur die geplante Senkung der Neulingsförderung, die ohnehin schon eher wi[n|t]zig ausfällt, zu kürzen. Wir reden (vor allem ingame) immer wieder darüber wie wir einen Babyboom auf die Beine gestellt bekommen und stellen dieser dann durch solche Pläne selbst ein Bein. Vielleicht solche man bei Einsparung dann doch eher an die MUs und wirklich zuletzt, wenn alles andere ausgereizt ist, an das NeuFöG gehen? Kann sein, dass man dann in den MUs halt die SV besser durchorganisieren muss. Aber dort sind schließlich mehr erfahrene Spieler (in der Masse betrachtet) als im MoC.

P.S.: Ich hätte auch keine Probleme damit, die Hälfte meiner im Ausland erzielten "Gewinnüberschüsse" (derzeit also 1,70 DEM je verkaufte Q4-Waffe) der NeuFöG zu spenden. Vielleicht sollte das MoC demnächst einen Artikel (nicht jeder Spieler ist auch hier im Forum) mit Vermerk eines Spendenaccounts verfassen?



Nachdem meine Unklarheiten nun beseitigt sind (nochmals Dank an FHK), noch eine Anekdote vom Auslandsmarkt: Da verkauft man also anfangs noch souverän (und für dieses Land in der Quali unschlagbar günstig) für "nur" 50 DEM (netto: 40 DEM). Das geht knapp eine Woche bestens und war dann auf rätselhafte Weise vorbei. Bis ich den Fehler fand verkaufte ich also erstmal wieder in eDe (wo ich zum Wohle meines Landes wenigstens brav Food und Raw-Überschüsse verkaufe) meine Waffen. Die Menge der Waffen auf dem foreign market wurde aber einfach nicht weniger! Okay, suche man doch mal den Detailteufel.

"Kaufe nie etwas zu einem Preis, den du nicht selbst verlangen würdest!" (Loesje)

Wo lag also das Problem? Ich vergewisserte mich mehrmals täglich, noch immer der günstigste Anbieter bei Q4 auf dem Markt zu sein... und war es auch. Aber wenn inzwischen wegen weit mehr Mitbewerbern die Q5-Waffen billiger sind als die Q4..., warum sollte ich ein minderwertigeres Produkt (Okay! "Made in Germany" interessiert ja ingame nicht.) zu einem höheren Preis kaufen (da wäre ich aber also Käufer auch schön blöd!)? Seit ich die Q4 um einige Groschen günstiger als das billigste Q5-Angebot auf den Markt stelle, läuft das Geschäft auch wieder. Der Gewinn wird zwar "überschaubarer" (also weniger), aber man verkauft wieder. :)
Bild
the worst of Hunnensohn:
Ne, das sieht Du falsch.
Benutzeravatar
CJ Lux
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 492
Registriert: 24 Jan 2011, 23:35
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Wirtschaft / Economy

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast