Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Politisches Tagesgeschehen in eGermany und dem Rest der eWelt

Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Magnus Tradeus am 10 Jan 2012, 17:16

Aktuelle Lösungsvorschläge aus dem Bundestag:

Lösung 1:
Wir häufen in der Buba max. 200-300k als Notreserve an und der Rest wird täglich rausgehauen. Common-Hits, Geld verschenken whatever

Lösung 2:
Wir verteilen das Geld auf möglichst viele Orgs, wo nicht eine Person alleine drauf zugreifen kann. Das können dann aber wohl nur private Orgs sein. Wenn einer was klaut, wird zumindest die Menge minimiert.

Lösung 3:
Unabhängige Bundesbank mit langfristiger Besetzung.

------------
Es ist klar, dass es keinen 100% sicheren Weg gibt, weil eRep die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt. An irgendeiner Stelle ist Vertrauen immer notwendig. Alle drei Vorschläge haben positive Aspekte, warum also nicht kombinieren und damit die “Eierlegende Wollmilchsau” generieren?

Lösung 4 (neu):
In der Buba liegt ein Budget, das von der Regierung eingesetzt werden kann.
Alles was über einem maximalen Budget liegt, wird entweder auf “trusted Player(tP)” verteilt (Lösung 2), die diesen Bundesschatz langfristig (Lösung 3) verwalten, oder verprasst (Lösung 1). Die von einem tP verwaltete Kapitalmenge sollte begrenzt sein (vom Congress änderbar), nähert sich das Kapital dem Maximum, so könnte auch ein weiterer tP gesucht werden. National-Orgs werden dafür nicht gebraucht, da sie nicht CP-sicher sind.

Sowohl Buba als auch tPs müssen einen Verwendungsnachweis führen als E/A-Rechnung, sodass der Kontostand jederzeit zu überprüfen ist. Diese Buchhaltung wird von einer oder zwei unabhängigen Person verwaltet. Die tPs und Buba-Verwalter tragen ihre Ausgaben über ein Formular mit individuellem Zugangscode ein, haben also keinen direkten Zugriff. Die Einträge werden von einem Script automatisch verarbeitet. Die Buchhalter checken auf Plausibilität. Um den Bestand von Währung in den tP-Accounts zu checken, könnte man, den dem Kontostand entsprechenden Betrag einmal hin- und hertransferieren. (Screen-Shots haben keinerlei Aussagekraft, da leicht fälschbar!!)

Diskussion:
Dreh- und Angelpunkt sind die tPs. Wer bestimmt sie und welche Rechte haben sie?
Man könnte es z.B. folgendermaßen machen:
Jeder im Forum länger als ein Jahr Angemeldete mit mindestens 50 Posts, hat ein Vorschlagsrecht für 3 tPs (nicht sich selbst). Die Vorgeschlagenen wählen dann aus ihren Reihen die tPs, wobei jeder Vorgeschlagene 3 verschiedene Stimmen hat, sich also nicht 3-mal selbst wählen kann. Die 3 mit den meisten Stimmen übernehmen den Job, die nächsten drei könnten als Reserve dienen.

Das vorgebrachte Argument: "Durch die Aufteilung auf mehrere Personen würde sich statistisch beim Schadenerwartungswert nichts ändern.", ist mathematisch richtig, wenn die tPs jeden Monat wechseln würden, also die Klauwahrscheinlichkeit gleich bliebe. Da sie aber länger im Amt bleiben sollen, sinkt die Einzelwahrscheinlichkeit eines tPs meiner Meinung nach mit der Zeit, was sich allerdings mathematisch kaum erfassen lässt. Wenn einer klaut, wird nur einer ersetzt, bewährte Leute bleiben drin, es wird also nicht komplett neu gewürfelt.

Es wird nicht zwangsläufig wie bei Lösung 1 Kapital verschwendet.

Die Macht über die Finanzen ist geteilt, also kann eine Regierung nicht so leicht blockiert werden, wie in Lösung 3.

-----------
Das würde recht gut für Währung funktionieren. Fraglich ist für mich ob es auch mit Gold funktioniert, sollte die 10g-Grenze pro Tag auch für den Country-Account und die National-Orgs gelten, wird das wohl schwierig.
Captain : Seal Team 6 (USA) i. R.
SV-Manager i. R.
Kommandeur des KSK 4 The Win (alias Smokin' Forces (USA) ) i. R.
Kommandeur des XII. EK i. R.
Script-Programmierung Google-Spreadsheets.
Benutzeravatar
Magnus Tradeus
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 555
Registriert: 18 Sep 2009, 14:45

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Hohenzoller am 10 Jan 2012, 20:43

Ich bin für letzteren Vorschlag.
Es werden sich wohl ein paar Leute finden, die vertrauensvoll genug sind um die BuBa zu leiten.

Bei Vorschlag 2 wird ja bei einem Raub nur der maximale Verlust an Geld reduziert, nicht aber vorgebeugt.
Außerdem könnte man bei vielen Orgs schnell die Orientierung verlieren.

Thema 1 finde ich auch nicht gut (auch wenn das Geld verschenkt wird :dance: )
Es wird eventuell kompliziert werden das Geld immer in geringen Mengen zu halten und
die Möglichkeit Geldreserven zu lagern die auch höher sind als 200-300k DEM sollte meines Erachtens weiterhin gegeben sein.
Hohenzoller
Baby
 
Beiträge: 4
Registriert: 04 Jan 2012, 15:18

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Michael Hering am 11 Jan 2012, 04:56

Magnus Tradeus hat geschrieben:Es ist klar, dass es keinen 100% sicheren Weg gibt


Klar gibt's den!
Wipen lassen, gewiped bleiben ==> keine neuen Steuereinnahmen ==> kein Geld/Gold in der BuBa ==> Problem solved 8-)
I hear dead people!
Michael Hering
Süchtling
 
Beiträge: 260
Registriert: 31 Mär 2010, 17:01

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Tiriumski am 11 Jan 2012, 05:36

Finde Lösung 1 am besten, ansonsten wie in den eUSA, da bewährtes System.
Benutzeravatar
Tiriumski
Neueinsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 03 Jan 2010, 12:34

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Wonne am 11 Jan 2012, 05:54

Michael Hering hat geschrieben:
Magnus Tradeus hat geschrieben:Es ist klar, dass es keinen 100% sicheren Weg gibt


Klar gibt's den!
Wipen lassen, gewiped bleiben ==> keine neuen Steuereinnahmen ==> kein Geld/Gold in der BuBa ==> Problem solved 8-)


ziemliche dumme antwort, da es auch dann noch steuereinnahmen gibt...
Bild
Benutzeravatar
Wonne
Bundestagspräsident
Bundestagspräsident
 
Beiträge: 1413
Registriert: 08 Mär 2010, 00:10

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon bernhardms am 11 Jan 2012, 11:48

Alles mit Orgs kannste vergessen weil der CP immer Zugriff auf Nat-Orgs nehmen kann und private dürfte es nicht mehr geben.
also kannste das nur über Cit-Accounts machen. Da wiederum die Frage wen man da nehmen kann.
Es ist eh ne reine Abwägung, wem man am liebsten die ganze Kohle zur Verwaltung anvertraut.
... die Weisheit hat den Löffel gefressen...

tmv23: für unentschossene empfehle ich intelligenz
bernhardms
Will Meet DIO Soon
 
Beiträge: 1874
Registriert: 19 Jul 2009, 13:00

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon scaabi am 11 Jan 2012, 13:29

Es gibt noch nicht nationale Orgs. Z.b. bei der SPeD liegt noch so eine rum.
Benutzeravatar
scaabi
Jungspund
 
Beiträge: 77
Registriert: 04 Feb 2010, 05:51

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Brando H am 11 Jan 2012, 13:51

Was ist mit unserer Staatsorg?

Ich denke, es sollte eine Notreserve für spontane Common Hits in der BuBa liegen, wieviel dafür nötig ist, das ist ne Frage des MoD's da bin ich kein Experte, ich nenn die Summe mal Summe x.
Summe x liegt immer in der BuBa, nicht mehr, nicht weniger.
Wenn ein geplanter Common Hit ansteht oder die BuBa nach nem spontanen Common Hit wieder aufgefüllt werden muss, soll der MoF den Kongress rechtzeitig kontaktieren und es wird einfach ne Ingamepoll für ne Spende zur BuBa gestartet.

So ist der Großteil unseres Geldes vor habgierigen Einzelpersonen sicher und es ist immer nur ein kleiner, notwendiger Teil in der BuBa.
Der kann zwar auch gestohlen werden, aber mehr ist von den Spielmechaniken her nicht möglich.
Aber dennoch ist eine Lösung über die vorhandene Spielmechanik die beste, denn die Schwäche bei allen, von Userentworfenen Systemen ist, dass sie von der Spielmechanik nicht gestützt werden.

Klar können wir vertrauensvolle Leute auf den Posten eines BuBa-Direktors oder whatever setzen, aber der kann genausogut sich mit dem Geld aus dem Staub machen, Otto haben wir schließlich auch vertraut, sonst hätten wir ihn nicht gewählt und jetzt sehen wir, was wir davon haben.
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

English Version:
I think there should be an emergency reserve in the Federal Bank for spontanious Common Hits, how big this reserve has to be, is a question of the MoD, I'm not an expert in this case so i call it the "Summ x".
There'll always be Summ x in the Federal Bank, not more and not less.
When the MoD plans a Common Hit or the Federal Bank needs to be filled again after a Common Hit, the MoF has to contact the Congress in time, so it can start an ingamepoll for a donation from the State org to the Federal Bank.

On this way, the biggest part of our treasury is safe against greedy persons and there will always be a small, needed summ x in the Federal Bank.
I admit, this summ x can be stolen too, but more isn't realizeable via the game mechanics.
But a solution with the game mechanics is the best, because the largest weakness in all playerdesigned systems against treasury robbery is, that those systems aren't supported by the game mechanics.

Sure we could install trustworthy persons as directors of the Federal Bank or something like that, but he could also steal all the money.
We also trusted Otto, otherwise we wouldn't have elected him and now we know, what we have from that.
Trust is good, Control is better.

Mfg
Greetings
eDeutscher Botschafter in eKanada
Benutzeravatar
Brando H
Aktiver
 
Beiträge: 143
Registriert: 03 Aug 2011, 21:51

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Globalkiller am 11 Jan 2012, 15:19

Also ich wäre für die Verteilungsvariante, weil was soll man großartig sonst mit dem Geld machen?!
Einzig andere Alternative wäre aus meiner Sicht, eine wirklich vertrauensvolle Person zu finden, die das Geld verwaltet, nur jeder hat halt seinen Preis ab dem er einiges anstellen würde wie z.b. der Otto...
Globalkiller
Baby
 
Beiträge: 3
Registriert: 10 Jan 2012, 23:14

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Nos#Fi am 11 Jan 2012, 15:49

"jeder hat halt seinen Preis" - nö 2 oder 3 Vertraunswürdige Leute sollten auffindbar sein.
Im schlimmstenfall hat man bei der Auswahl einen Fehlgriff der dann mit dem Geld abhaut, aber wenn dann mal die richtigen gefunden wurden ists vorbei mit der großflächigen Klauerei.

Also Grundsätzlich:

Lösung 3:
Unabhängige Bundesbank mit langfristiger Besetzung.

+

Dafür sorgen das nicht mehr so extrem viel gebunkert liegt. (Mehr Ausgaben bzw weniger Einnahmen)
Nos#Fi
Jungspund
 
Beiträge: 70
Registriert: 05 Nov 2010, 19:21

Nächste

Zurück zu Politik / Politics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste