Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Politisches Tagesgeschehen in eGermany und dem Rest der eWelt

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon CJ Lux am 02 Jul 2012, 18:03

m3ridian hat geschrieben:Lebenslanger Ban in IRC Channels
Nur bei statischer IP umsetzbar, da man im IRC freie Wahl eines Namens hat. Bei (dynamischer) IP hält so ein Bann längstens 24 Stunden (bis zum IP-Wechsel eben).
m3ridian hat geschrieben:Ausschluss aus allen Parteien
Das ist schon spielmechanisch unmöglich. Aber man könnte so einen Spieler "ächten". Das heißt: er würde nicht zu Kongresswahlen aufgestellt oder für andere Ämter berücksichtigt werden. Das MoInf würde so einen Spieler wohl auch in den PTO-Warnungen permanent erwähnen müssen.
m3ridian hat geschrieben:etc
Erzähl uns mehr! :)
Bild
the worst of Hunnensohn:
Ne, das sieht Du falsch.
Benutzeravatar
CJ Lux
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 492
Registriert: 24 Jan 2011, 23:35
Wohnort: Berlin

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon m3ridian am 03 Jul 2012, 10:13

Also ich denke es geht nicht darum die Leute absolut aus solchen Sachen fernzuhalten. Ist ja nicht Schlimm wenn sie unter falschen Namen im IRC sind, aber in eRep ist man ja auch erst was durch seinen Namen und diese Reputation sollte man einfach auch ins Negative kehren. Wie du bereits sagtest: Also Ächten.

Geächtete dürfen keinerlei Unterstützung von deutschen Bürgern / Organisationen erfahren. Sonst riskieren sie selber Sanktionen. (Möglicherweise zeitweise Ächtung vergleichbar mit Gefängnis, oder Exil, keine Ahnung kann man sich was ausdenken).

Parteien dürfen die geächteten nicht aufstellen, wenn man sie im IRC entdeckt werden sie gekickt und neu gebannt.
Regimente können ja kicken oder? Alle deutschen Staatsbürger können die Freundschaft kündigen etc. Es gäbe genug Ansätze dafür denk ich. Und es geht auch nicht um die reine "Effektivität" sondern eher auch um ein Symbolischen Akt. Das wir sowas nicht mit uns Machen lassen (ohne Konsequenzen).

Ich seh z.b. in der Militärvorstellung Gobbas "CHURCHofLHASA" was soll das? Der war doch der damit angefangen hat.
Bald gehört es zum guten Ton deutsche Staatskassen zu plündern. Das kann ja wohl nicht angehen.
Benutzeravatar
m3ridian
Aktiver
 
Beiträge: 163
Registriert: 22 Apr 2010, 13:35
Wohnort: Saarland

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon enyavar am 03 Jul 2012, 17:40

m3ridian hat geschrieben:Ich seh z.b. in der Militärvorstellung Gobbas "CHURCHofLHASA" was soll das? Der war doch der damit angefangen hat.
Bald gehört es zum guten Ton deutsche Staatskassen zu plündern. Das kann ja wohl nicht angehen.


Gobba hat längst aufgehört.
Sein Account wurde von Lhasa übernommen, die beiden waren gute eFreunde und haben beide viel Einfluss gehabt und viel Arbeit und Zeit investiert, beispielsweise das Programmieren von erstklassigen Tools. Manche Leute im eAusland haben bis heute nichts von Gobbas BuBaRaub gehört und sind schockiert, wenn sie hören, dass der Programmierer der ersten eRep-Weltkarte so ein Ende genommen hat.

Lhasa ist (semi?)aktiv und u.a. hiesiger Forengott. Ich hoffe das beantwortet deine Frage.
Benutzeravatar
enyavar
Dem Spiel verfallen
 
Beiträge: 796
Registriert: 02 Aug 2011, 21:33

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon m3ridian am 04 Jul 2012, 10:35

Ja ich kenn Lhasa und seine Religion xD Wusste nicht das er Gobbas account nutzt.

Aber gib doch mal feedback, sollten wir nicht in irgendeiner form konsequenzen ziehen?
Benutzeravatar
m3ridian
Aktiver
 
Beiträge: 163
Registriert: 22 Apr 2010, 13:35
Wohnort: Saarland

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon enyavar am 05 Jul 2012, 10:24

Das Problem ist, dass das Geld nicht durch Ächtung geschützt wird, nur die Abschreckung wird größer.

Wenn jemand die ganze BuBa ausraubt, wird das in jedem Fall bemerkt. Drei Beispiele gabs bei uns:
- Gobba (wurde geächtet, inaktiv, und verschwand)
- Slayer10 (wurde geächtet, blieb aktiv und hat sich wieder etablieren können, weil er gut ist im MoD)
- Otto (wurde geächtet und lacht bis heute drüber)

Die Ächtungsmaßnahmen, die du vorschlägst, können nie komplett durchgesetzt werden. Slayer10 ist bis heute skandalumwittert und kann mit dem badboy-Image und seiner rüden Umgangsweise kokettieren. Und Otto hab ich bis heute nicht durchschaut, der hat so eine Gutsherrenart, ist ganz umgänglich aber bereut nichts.

Und schließlich verstehe ich nicht, wie JETZT eine Ächtung durchgesetzt werden soll, sechs Monate nachdem es passiert ist. Das ist in etwa so, als ob du deine Freundin mit jemand anderem im Bett erwischst, kurz einen Aufstand machst, dann erstmal ein Jahr lang weiter mit ihr schläfst und dich dann plötzlich von ihr trennen willst, weil sie ja mal untreu war.

Wo viel eher eine Sicherung nötig ist: tägliche Unterschlagung und Veruntreuung. Wie Albadon gezeigt hat, kann man das sehr unauffällig machen, je kleiner die Summe desto besser, und dass er nun mit seinen 25k aufgeflogen ist, war eher seine Überheblichkeit im Glauben, dass es nicht auffällt. Hier ist allerdings das Problem, dass es keine wirkungsvolle Sicherungsmöglichkeit gibt, und genau das wurde in diesem und in anderen Threads lang und breit diskutiert:
Die einzige Möglichkeit der Sicherung gegen den Zugriff eines einzelnen auf alles ist die Verteilung des Schatzes in viele Kanäle, was wiederum die heimliche Veruntreuung fördert. Gegen Unterschlagung hilft nur saubere Dokumentation und alle Gelder in einem Topf... nur ist dieser Topf anfällig dafür, dass ihn jemand komplett in die eigene Tasche umfüllt und dann verschwindet.
Benutzeravatar
enyavar
Dem Spiel verfallen
 
Beiträge: 796
Registriert: 02 Aug 2011, 21:33

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon m3ridian am 05 Jul 2012, 10:43

Also zum einen geht es nicht darum nachträglich Leute zu bestrafen sondern zukünftig mal konsequenter dagegen vorzugehen. Meine Vorschläge sind absolut umsetzbar denke ich. Zu kritisieren ist nur die Effizienz, wie gesagt darum würde es nicht (umbedingt) gehen auch um ein "Sowas lassen wir nicht mit uns machen". Klar werden die Leute schon von allen geächtet. Keiner mag Diebe, aber es müsste halt auch Staatlich vertreten werden. Z.b. bei Slayer kann doch nicht ganz normal weitermachen, ich kenn ihn und weiß das er ne große Hilfe ist für uns. Aber die Leute denken doch ach ich klau das Geld und das macht ja garnichts.

Nur weil die Admins sagen: Geld klauen als CP ist ok heißt doch nicht das wir diese Einstellung vertreten müssen. Es ist auch lediglich als zusätzliche Massnahme zu der hier vorgeschlagenen gemeint. Geld stehlen muss erschwert werden, und Konsequenzen haben.

Idee:
Es sollte einen eDeutschen Gerichtshof geben, auch wenn er garkeine bis kaum (oder nur Symbolische) Verfügung hätte. Ich halte die Idee schon deswegen für gut weil man mehr deutsche Bürger irgendwelche Positionen übertragen könnte. Die Bürger fühlen sich mehr in das Land eingebunden, sind aktiver und bleiben auch aktiv. Die Bürger könnten sich etablieren und je nach Aktivität / Vertrauen immer wichtigere Positionen übernehmen. Möglicherweise (ich bin mir da eigentlich sicher) ist die besser Variante als irgendwelche Babybooms. Die Leute müssen halt auch weiterspielen. Wir sind ja schon von der Elite anderen Nationen unterlegen.

Davon abgesehen sollten wir hier nicht nur reden sondern das bitte auch mal anfangen umzusetzen. Das Geld muss zukünftig besser geschützt werden, da sind wir uns doch alle einig.
Benutzeravatar
m3ridian
Aktiver
 
Beiträge: 163
Registriert: 22 Apr 2010, 13:35
Wohnort: Saarland

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon KTTRS am 05 Jul 2012, 11:42

m3ridian hat geschrieben: Z.b. bei Slayer kann doch nicht ganz normal weitermachen, ich kenn ihn und weiß das er ne große Hilfe ist für uns. Aber die Leute denken doch ach ich klau das Geld und das macht ja garnichts.


Also bei slayer wars so, dass das ganze Geld wieder zurückkam und er sogar noch von den Admins Gold abgezogen bekam, nur so zur Info ^^


m3ridian hat geschrieben:Idee:
Es sollte einen eDeutschen Gerichtshof geben, auch wenn er garkeine bis kaum (oder nur Symbolische) Verfügung hätte. Ich halte die Idee schon deswegen für gut weil man mehr deutsche Bürger irgendwelche Positionen übertragen könnte. Die Bürger fühlen sich mehr in das Land eingebunden, sind aktiver und bleiben auch aktiv. Die Bürger könnten sich etablieren und je nach Aktivität / Vertrauen immer wichtigere Positionen übernehmen. Möglicherweise (ich bin mir da eigentlich sicher) ist die besser Variante als irgendwelche Babybooms. Die Leute müssen halt auch weiterspielen. Wir sind ja schon von der Elite anderen Nationen unterlegen.


Naja die Wirkung des Gerichtshofs stellst du ja selber schon als recht klein dar. Und nur son Ding zu machen, damit Neulinge beschäftigt werden? Ich mein grad wenn man will, dass so ein Hof immerhin etwas Macht hat, kann man den doch ned mit massig Neulingen vollstopfen. Außerdem gibts imo für jeden Neuling der sich auch nur irgendwie einbringen will viele Möglichkeiten. Aktive Leute haben schon immer schnell nen Job gefunden^^
Ewiger Gottkaiser der SÜDALLIANZ \o/
Hier beliebiges Filzamt einfügen
Kommandant der BW-Eliteeinheit
Bild
Benutzeravatar
KTTRS
Will Meet DIO Soon
 
Beiträge: 1813
Registriert: 02 Jan 2010, 19:42

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon slayer10 am 05 Jul 2012, 18:49

Der fesche Gerichtshof erstickt dann natürlich permanent in Arbeit und die gewählten "Mitarbeiter" sind ungemein beschäftigt. Aktive Menschen dürfen sich gern beim MoD als WV-Hure bewerben (aktiv im Sinne von "Ich höre nicht nach 10 Tagen wieder auf")
[21H:04M:24S]] Hunnensohn ich sauf nen kasten bier, laber über frauen und fussball, schläger mich und geh dann ficken

mein Held
Benutzeravatar
slayer10
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 1548
Registriert: 26 Jul 2009, 13:00

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon Kalif Batan am 06 Jul 2012, 10:36

KTTRS hat geschrieben:
m3ridian hat geschrieben: Z.b. bei Slayer kann doch nicht ganz normal weitermachen, ich kenn ihn und weiß das er ne große Hilfe ist für uns. Aber die Leute denken doch ach ich klau das Geld und das macht ja garnichts.


Also bei slayer wars so, dass das ganze Geld wieder zurückkam und er sogar noch von den Admins Gold abgezogen bekam, nur so zur Info ^^


Macht ja auch nix, hat ja dann genug Kohle von Otto bekommen...
Bisherige Posten:
2x Regierungssprecher
2x Aussenminister
11x Innenminister
1x Communityminister
2x Bundestagspräsident
12x Parteipräsident der OMG
2x Parteipräsident der eBayernpartei
1x Generalstab der BW
24x Kongressi
4x Vize-MoI
1x MoFA-Lehrling
Kalif Batan
Will Meet DIO Soon
 
Beiträge: 1524
Registriert: 03 Dez 2009, 19:46

Re: Wie können wir in Zukunft unser Geld schützen? (public)

Beitragvon slayer10 am 06 Jul 2012, 11:05

genau, steht alles auf der liste
[21H:04M:24S]] Hunnensohn ich sauf nen kasten bier, laber über frauen und fussball, schläger mich und geh dann ficken

mein Held
Benutzeravatar
slayer10
Kongressabgeordneter
Kongressabgeordneter
 
Beiträge: 1548
Registriert: 26 Jul 2009, 13:00

VorherigeNächste

Zurück zu Politik / Politics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron